Aktuelle Info´s

 

Mitteilung Aktion Hoffnung

Die für April geplante Kleidersammlung kann aufgrund der Corona Pandemie

nicht durchgeführt werden.

Neuer Termin:  Samstag, 16.Oktober 2021

Weitere Details werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Wir bitten Sie, Ihre geplante Kleiderspende nicht anderweitig vorzunehmen,

sondern bei Ihnen zu lagern. Die Kleidungsstücke werden ausschließlich einem guten

Zweck zugeführt.

 

 

Wir möchten Sie auf den Newsletter der Diözese zum Katholikentag hinweisen.

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link: 

 

https://info.drs.de/katholikentag-news

Information zur Feier von Gottesdiensten im Zuge des Beschlusses der

Ministerprädidenten/-innen-Konferenz am 19. Januar 2021

 

Liebe Mitchristen,

 

Neben den bisher schon geltenden Maßnahmen zur Feier von Präsenzgottesdiensten tritt nun die Pflicht, dass alle Personen im Gottesdienst einen medizinischen Mund-Nase-Schutz tragen müssen. Als „medizinische Maske“ gelten sogenannte OP-Masken (Einwegmasken) oder auch Masken des Standards KN95/N95 oder FFP2. Damit sind die bisher möglichen Stoffmasken unzureichend.

Da es aufgrund der Kurzfristigkeit dieser staatlichen Regelung sein kann, dass nicht jeder Gottesdienstbesucher bereits eine ordnungsgemäße Maske hat, können Sie bei Bedarf eine solche am Kircheneingang erhalten.

 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme!

 

 

 

 

HINWEISE ZU GOTTESDIENSTEN

 

Liebe Mitchristen,

nachdem das Land Baden-Württemberg wegen steigender Corona-Neuinfektionen die landesweite Pandemiestufe 3 ausgerufen hat, gelten bis auf Weiteres folgende Auflagen und Beschränkungen für Gottesdienste in geschlossenen Räumen, die das Land und die Diözese erlassen haben. Für alle, die an einem Gottesdienst teilnehmen möchten, bedeutet dies:

 

  • Eingang und Ausgang: Für jede Kirche gibt es nur einen Eingang, an dem die Gottesdienstteilnehmer sonntags von einem freundlichen Ordner empfangen werden. Am Eingang besteht die Möglichkeit zur Handdesinfektion. Auf die Beachtung der Abstandsregeln und Kontaktverbote im öffentlichen Raum vor der Kirche sei hingewiesen. Zum Hinausgehen können alle Ausgänge benutzt werden.
  • Begrenzte Sitzplätze: Zur Einhaltung eines Abstands von 1,5 Metern nach allen Seiten sind die Sitzplätze in den Kirchen erheblich reduziert. Familienmitglieder und Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben, können nebeneinander sitzen. Dadurch erhöht sich die o.g. Zahl der verfügbaren Plätze.
  •  Anmeldung/Registrierung: Die Gottesdienstteilnehmer werden gebeten, sich zu den Gottesdienstbesuchen an Sonn- und Feiertagen telefonisch anzumelden. Wir müssen weiterhin Anwesenheitslisten führen.
  • Abstand: In der Kirche ist immer und überall ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zur nächsten Person nach allen Seiten einzuhalten, bitte auch in den Türen. Die Abstandsregel gilt nicht für Personen, die in demselben Hausstand leben.
  •  Mund-Nasen-Schutzmaske: Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung („Maske“) ist vorgeschrieben.
  • Personen mit Krankheitssymptomen von „Erkältungskrankheiten“ können nicht an den Gottesdiensten teilnehmen. Da dies auch für Priester gilt, ist leider nicht auszuschließen, dass Hl. Messen kurzfristig nicht stattfinden können.
  • Weihwasser in den Weihwasserbeckengibt es weiterhin nicht. Stattdessen möge man sich beim Eintritt bekreuzigen.
  • Der Friedensgruß durch „Hände reichen“ entfällt.
  • Die Kollekte (Klingelbeutel) wird wie bisher schon durch Körbe am Ausgang vollzogen.
  • Die Hl. Kommunion wird folgendermaßen ausgeteilt: Die Kommunionspender gehen durch die freibleibenden Reihen und reichen Ihnen die Kommunion am Platz.
  • Kein Gemeindegesang: Wegen der damit verbundenen erhöhten Aerosolbildung ist es nicht möglich, dass alle gemeinsam in der Kirche Lieder oder Gesänge singen. Gesangbücher in der Kirche auszulegen, ist nicht möglich. Das eigene Gotteslob zum gemeinsamen und persönlichen Gebet mitzubringen, ist gegebenenfalls sinnvoll. Wir versuchen, die Gottesdienste mit Orgel, Kantoren und Schola so gut und schön wie möglich auf andere Weise kirchenmusikalisch zu bereichern.
  • Bischof Gebhard hat die Dispens von der Sonntagspflicht bis auf Weiteres verlängert.

Ich danke allen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter/innen, besonders den Ordner/innen und den Sänger/innen und Kirchenmusiker/innen, die es möglich machen, dass wir trotz der Beschränkungen schöne Gottesdienste feiern können, und ich danke allen Mitfeiernden für die bislang allermeist vorbildliche Beachtung der Regeln und für ihr Verständnis, insbesondere für die beschränkte Zahl an Plätzen und die „Maskenpflicht“. Die neuen oder wieder in Kraft gesetzten Beschränkungen angesichts der zweiten Infektionswelle mögen zwar lästig sein, aber sie ermöglichen es uns, anders als im April, weiterhin Gottesdienste zu feiern.

 

Herzliche Grüße

 

 

Ihr Pfarrer Hermann Rundel

Liebe Gemeindemitglieder in der Seelsorgeeinheit Ipf,

aktuell ist die Situation in mehreren Ortschaften in unserer Seelsorgeeinheit so, dass Lektoren und Kommunionhelfer dringend gesucht werden. Wir hoffen, dass auf diesem Weg sich der eine oder andere in unserer Gemeinde berufen fühlt, dieses Ehrenamt in seiner Kirchengemeinde zu unterstützen.

Bei Interesse oder bei genaueren Fragen zu den Aufgaben in dem Ehrenamt einfach im Pfarramt anrufen.

 

Kath. Pfarramt
Badgasse 10,
73441 Bopfingen
Tel. +49 7362 7249

 

 

Herzlichen Dank