Aktuelle Info´s

 

Ab dem 09.Mai 2020 können wieder Gottesdienste gefeiert werden.

 

 

 

 

Für alle Gottesdienste gilt:

 

·       Händedesinfektion beim Eintritt in die Kirche

·       das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

·       gekennzeichnete Sitzplätze sind einzunehmen, Stehplätze nicht möglich

·       Mindestabstand in den Bänken von mindestens 2 Metern nach allen Seiten

·       Kommunionempfang unter besonderen hygienischen Aspekten

·       Gemeindegesang ist wegen erhöhtem Infektionsrisiko nicht möglich

·       Betreten und Verlassen der Kirche unter Einhaltung des Mindestabstands

 

 

Wenn Sie samstags oder sonntags einen Gottesdienst mitfeiern möchten,

melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (Tel. 7249) an,

damit wir anhand einer Teilnehmerliste die vorgegebene Höchstzahl der

Mitfeiernden einhalten können. 

 

 

                   OSTERNACHT

Aller Augenschein sagt

ein Grab ist ein Grab

tot ist tot

aus ist aus

fertig nichts weiter

Wir haben nichts dagegen

als eine winzige Hoffnung

Wir haben nichts in Händen

als ein kleines Licht

im Dunkeln

Wir haben nichts vor Augen

als ein paar verwirrte

erschrockene Menschen

die es nicht fassen können

dass er lebt

und ein leeres Grab

Wir haben nichts

als ein Lied auf den Lippen

er ist auferstanden

Grafik: Hortense von Gelmini                                          halleluja                    Lothar Zenetti

 

Liebe Gemeinde,

keine Nachricht hat die Welt mehr verändert als diese: „Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!“

Aus Angst wird Zuversicht, aus Verzweiflung wird neue Hoffnung,

trotz Sterben beginnt neues Leben, weil Gottes Liebe stärker ist als der Tod.

Wie die Natur nach einem langen Winter zu neuem Leben erwacht und aus dem frostigen Boden die ersten zarten Knospen hervorbrechen, so ist Hoffnung für unser Leben angesagt.

Wir Christen feiern das Fest der Auferstehung Jesu, den Sieg des Lebens über den Tod, auch wenn wir uns immer wieder von dem einem oder anderen geliebten Menschen verabschieden müssen.

Wir danken Gott dafür, dass der Tod nicht mehr das letzte Wort hat, sondern der auferstandene Herr Jesus Christus.

Mit Christus verbunden, sind wir geborgen, was auch immer kommt. Was auch

geschieht, wir wissen, dass Christus, der Auferstandene, uns nahe ist. Er ruft uns allen zu: „Ich lebe und ihr sollt auch leben!“ (Joh 14, 19)

Allen wünschen wir ein mutmachendes, frohes und gesegnetes Osterfest!

Die Freude des Auferstandenen möge uns trotz allem erfüllen, uns Kraft und

Zuversicht schenken. Feiern wir Ostern 2020 so, wie es derzeit möglich ist.

Wir dürfen uns dabei miteinander verbunden wissen über allen räumlichen Abstand hinweg, verbunden im Gebet, verbunden in Glaube, Hoffnung und Liebe.

 

 

Pfr. Hermann Rundel, Pfr. Jacob Susai, PR David Konopka